header_Logo_Brandenburger_Tor
Rechtshilfeservice
für Leistungserbringer


Rechtshilfe und Service | Ihre externe Rechtsabteilung

Herzlich Willkommen beim "Rechtshilfeservice", einer Initiative zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen von nichtärztlichen Leistungserbringern und Versicherten gegenüber Krankenversicherungen.

Wir bieten Leistungserbringern und deren Kunden seit vielen Jahren kompetenten und hoch spezialisierten anwaltlichen Rechtsrat im Gesundheitsrecht. Leistungserbringer wie Hörgeräteakustiker, Sanitätshäuser oder orthopädische Schuhmacher erhalten von uns professionellen Anwaltsrat sowie umfassende Unterstützung im Gesundheitsrecht. Dabei stehen zunehmend die Verträge der Krankenkassen für Hilfsmittel und die daraus resultierenden Ansprüche im Vordergrund. Für gesetzlich versicherte Kunden setzen wir den Anspruch auf Hilfsmittelversorgung durch. Dabei präferieren wir eine zügige außergerichtliche Lösung. Falls dennoch im Widerspruchsverfahren keine Abhilfe erfolgt, setzen wir sachverständig und engagiert die Ansprüche vor den Sozialgerichten durch.

Wir bieten Ihnen Expertise und fachkundige Rechtshilfe im Berufsalltag.

Goßens Rechtsanwälte sind bundesweit tätig und langjähriger Partner von Leistungserbringern und deren Verbänden.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Beratungsangebot.

Für Ihre Fragen stehen wir telefonisch oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Burkhard Goßens
- Rechtsanwalt -



Aktuelles

16. November 2016 | Ankündigung

Kooperationen rechtssicher gestalten | Seminar für Orthopädieschuhmacher, Ärzte...

Das neue Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen sorgt in der Branche für Verunsicherung. Mit wem dürfen Orthopädieschuhmacher kooperieren? Wie lässt sich die Zusammenarbeit mit Ärzten, Kliniken und Herstellern rechtssicher gestalten? Rechtsanwalt Burkhard Goßens zeigt auf, welche Kooperationen zulässig sind und gibt Hinweise zum kompetenten Umgang mit Krankenversicherungen und Behörden.
Das Seminar, das am 16. November 2016 in Berlin stattfindet, wendet sich insbesondere an Orthopädieschuhmacher sowie an Ärzte, Hersteller und ...

weitere Info

 

9. Juni 2016

AOK Sachsen-Anhalt hebt Ausschreibung zur Versorgung mit Einlagen auf (Hilfsmittel der Produktgruppe 08)

Nach massiven Protesten des ZVOS und anderen Leistungserbringerverbänden sowie Fachorganisationen gegen die Ausschreibung für Hilfsmittel der PG 08, teilt die AOK Sachsen-Anhalt gestern auf ihrer Homepage mit, dass die Ausschreibung zur Versorgung mit orthopädischen Einlagen aufgehoben wurde.

weitere Info

 

04. Juni 2016

Anti-Korruptionsgesetz am 4. Juni 2016 in Kraft getreten

Nachdem der Bundesrat am 13. Mai 2016 keinen Einspruch gegen das ohnehin nicht zustimmungsbedürftige Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen erhoben hatte, wurde das Gesetz am 30. Mai 2016 auch vom Bundespräsidenten unterzeichnet. Das "Antikorruptionsgesetz" ist einen Tag nach seiner Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 04. Juni 2016 um 0:00 Uhr in Kraft getreten.

weitere Info



Für weitere Informationen...

Google