header_Logo_Brandenburger_Tor

Rechtshilfeservice
für nichtärztliche Leistungserbringer
& pharmazeutische Unternehmen


Rechtshilfe & Service  

Ihre externe Rechtsabteilung

Herzlich Willkommen bei Ihrem Rechtshilfeservice.

Einer Initiative zur anwaltlichen (Erst-)Beratung von nichtärztlichen Leistungserbringern und pharmazeutischen Unternehmern.

Als Kunde Ihrer Leistungsgemeinschaft erhalten Sie kompetente anwaltliche Erstberatung und Expertise zu sämtlichen Rechtsfragen Ihrer Branche.

Durch unseren anwaltlichen Rechtsrat vermeiden Sie haftungsrelevante Fehler in Ihrem Berufsalltag.

Rechtsfragen entstehen überall und sollten sorgsame und zügige Klärung finden, um Ihren Arbeitsalltag zu erleichtern.

Als externe Rechtsabteilung Ihres Leistungsverbundes beraten wir Sie gerne und bieten Ihnen rechtssichere Lösungen.

Rechtshilfe von A bis Z

Ob Arbeitsrecht oder Zulassung - wir stehen Ihnen mit fachkundigem Rechtsrat im Berufsalltag zu Seite.

Wie erfolgt die telefonische Inanspruchnahme des Service

jeden Mittwoch (außer Feiertags)
14:00 – 18:00 Uhr
☎ +49 30 30 61 41 42

Auf Wunsch können Sie jederzeit bereits vorab Ihren Telefontermin vereinbaren.

Burkhard Goßens
- Rechtsanwalt -




 

Aktuelles

31. August 2016

Gesetzentwurf zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines "Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung" (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) beschlossen. In der Pressemitteilung des BMG erfahren Sie das Wichtigste...

weitere Info

 

9. Juni 2016

AOK Sachsen-Anhalt hebt Ausschreibung zur Versorgung mit Einlagen auf (Hilfsmittel der Produktgruppe 08)

Nach massiven Protesten des ZVOS und anderen Leistungserbringerverbänden sowie Fachorganisationen gegen die Ausschreibung für Hilfsmittel der PG 08, teilt die AOK Sachsen-Anhalt gestern auf ihrer Homepage mit, dass die Ausschreibung zur Versorgung mit orthopädischen Einlagen aufgehoben wurde.

weitere Info

 

04. Juni 2016

Anti-Korruptionsgesetz am 4. Juni 2016 in Kraft getreten

Nachdem der Bundesrat am 13. Mai 2016 keinen Einspruch gegen das ohnehin nicht zustimmungsbedürftige Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen erhoben hatte, wurde das Gesetz am 30. Mai 2016 auch vom Bundespräsidenten unterzeichnet. Das "Antikorruptionsgesetz" ist einen Tag nach seiner Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 04. Juni 2016 um 0:00 Uhr in Kraft getreten.

weitere Info



Für weitere Informationen...

Google